Sonntag, 28. September 2014

Warren Buffett - Eine wahre Legende

In manchen Artikeln habe ich bereits Bezug auf Warren Buffett genommen. In diesem Beitrag möchte ich ihn kurz vorstellen. Er verwirklicht das, was Value Investing bedeutet. Er ist kein Theoretiker, sondern hat seit Jahrzehnten nachweisbaren Erfolg und hat den "Markt" mit Abstand geschlagen. 

Warren Buffett Bild
http://rt.com/files/news/21/91/c0/00/warren-buffett.jpg

Heute hat der 1930 in Omaha, Nebraska geborene Value Investor ein geschätztes Privatvermögen von $65 Mrd. Die von ihm und Charles Munger geleitete Holdinggesellschaft heißt Berkshire Hathaway und hat 25 Mitarbeiter. Damit werden Unternehmen und Unternehmensanteile verwaltet, die jährlich einen Umsatz in dreistelliger Milliardenhöhe machen. Dazu gehören 66 eigene bzw. gekaufte Unternehmen, wie der Versicherer GEICO oder Fruit of the Loom. Berkshire Hathaway besitzt zudem 9% von Coca-Cola, 11% der Münchner Rück und 14% von American Express. Weiterhin Anteile von Goldman Sachs, H.J. Heinz, IBM, usw.

Nur zum Verständnis von Warren Buffett. Die Webseite seiner Holding sieht so aus: http://www.berkshirehathaway.com/. Das ist kein Witz, sondern diese Seite zeigt genau, wie Warren Buffett tickt und worauf sein Fokus liegt. Keine Grafiken, keine Werbung, kein Schnick-Schnack. Die Inhalte stichpunktartig verlinkt und fertig. Das nenne ich Understatement. 

Warren glaubt an Amerika und ist eigentlich immer optimistisch für die Zukunft. Er glaubt an die amerikanische Wirtschaft und den Lebensstil. Eine eher typisch amerikanische Eigenschaft, die sich Europa vielleicht ein wenig abschauen könnte. 

Richtig angefangen hat die Erfolgsgeschichte 1965, mit der Beteiligung an der Textilfirma "Berkshire Hathaway" aus Massachusetts. Buffett merkte schnell, dass das Unternehmen und die Branche in den USA keine Zukunft haben. Also entschied er sich, die Firma durch Beteiligungen an fremden Unternehmen umzubauen. So wurde aus der im Niedergang befindlichen Textilfirma, eine der größten Holdings der Welt. Buffett kaufte eine Versicherung und eine Bank und begann so mit dem Umbau von Berkshire.

Mit sechs Jahren kaufte Buffett für 25 Cent Sixpacks von Coca-Cola und verkaufte die Flaschen dann einzeln für 5 Cent pro Stück. Sein Vater war Broker und so hatte Warren Buffett bereits mit elf Jahren seine ersten Aktien. Was danach folgte, ist die größte Erfolgsgeschichte des Value Investing überhaupt. 

Seit 1956 liegt die jährliche Rendite von Berkshire Hathaway bei etwa 20%. Der Aktienmarkt dagegen schaffte es in diesem Zeitraum nur auf ca. 8% pro Jahr. Damit ist bewiesen, dass der Markt über Jahrzehnte zu schlagen ist, zudem ist die Theorie vom "effizienten Markt" widerlegt. 

1951 wurde Warren Buffett Master of Economics an der Columbia University. Dort lernte er bei Benjamin Graham, einem der Väter des Value Investing. Graham bildete die Grundlagen des Value Investing und Warren Buffett belegte dann in der Praxis, was alles möglich ist.

1969 kostete die Aktie von Berkshire $43. Damals war Berkshire schon auf dem Weg zu einer Holdinggesellschaft. Heute gibt es A- und B-Aktien von Berkshire. Die A-Aktie, die nie gesplitet wurde, hat aktuell einen Kurs von $208.000 - unvorstellbar. 
Und das alles mit dem besinnen auf den inneren Wert eines Unternehmens, kombiniert mit einem langfristigen Denken und der Suche nach Aktien, die weit unter dem inneren Unternehmenswert gehandelt werden. 

Und Buffett denkt auch an die Zukunft seines Vermögens. Er hat es sich selbst erarbeitet und muss sich vor niemandem dafür rechtfertigen. Doch er beschloss, nach seinem Tod, ein Großteil seines Vermögens an die Bill und Melinda Gates Stiftung zu übertragen, eine der größten Stiftungen der Welt. Das hat keine Sonderapplaus verdient, jedoch ist so etwas nicht selbstverständlich unter Milliardären. 

Das war ein kleiner Überblick, mehr möchte ich gar nicht schreiben. Wer sich für mehr interessiert, der ist bei Google gut aufgehoben. 

Zum Abschluss habe ich noch ein Video verlinkt, welches die Faszination Warren Buffett gut zusammenfasst. 

Euch viel Spaß beim anschauen und bis bald.




Viel Erfolg beim Investieren, nobody.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen