Samstag, 9. Mai 2015

Mein Portfolio - Mai 2015

In diesem Beitrag möchte ich mein aktuelles Portfolio und seine Entwicklung kurz vorstellen.

Wie schon beschrieben, habe ich aktuell ca. 60% Investitionen und 40% Spekulation in meinem Portfolio. Die Spekulationen sind vorwiegend Short, ich hoffe die kann ich bald auflösen. Dazu müssten DAX und S&P 500 aber einbrechen. Das lässt anscheinend noch etwas auf sich warten.

Investitionen

Nach dem Portfolio-Umbau 2014 konnte ich die Zahl meiner Titel verringern. Natürlich habe ich eine Gewichtung der Titel, die möchte ich hier aber nicht darstellen. Insgesamt ist das Ergebnis durchwachsen bis gut, dazu muss man sagen, dass die älteste Aktie von 2012 ist, was für einen Value Investor nicht alt ist. 

Zudem sind im Portfolio nicht die Verkäufe zu sehen, die die letzten zwei Jahre gute Gewinne gebracht haben. 

Portfolio Investment
Portfolio Investment

Spekulationen

Zu den Spekulationen zähle ich auch die Rohstoffe, zudem alle Derivate.

Die Long Positionen PSI20, Athex20 und UTX sehe ich als Langfristig an. Ich bin mir unsicher, ob es nicht eine Investition ist. In meiner engen Definition sind Derivate jedoch keine "echte" Investition, darüber lässt sich aber streiten. 

Portfolio Spekulation
Portfolio Spekulation

Die Short auf DAX und S&P 500 lasse ich laufen bis sie deutlich im Gewinn sind, die Indizes also stark gefallen sind. Sollte der DAX weiter signifikant steigen, kaufe ich nach. Der damit erzielte Gewinn bzw. Cash-Flow kann dann direkt in attraktive Investments umgewandelt werden, so zumindest mein Plan. 

Die Shorts auf Apple, Tesla und Facebook sind ähnlich zu bewerten wie die Indizes. Nach meiner Meinung sind dies Unternehmen, die bei einer Krise am Aktienmarkt überproportional viel an Wert verlieren. Daher behalte ich sie. 

Euro Bond und US Treasuries Short sollen von steigenden Zinsen profitieren. Ob und wann diese in den USA kommen ist heute komplett offen. Durch den starken Dollar verkaufe ich die US Treasuries Short mit minimalem Gewinn. Ziel ist es die Derivate abzubauen. 

Zum Schluss die Rohstoffe Mais, Rhodium und Öl. Alle drei Long. Bei Mais und Rhodium bin ich mir unsicher, bis zu welchem Kurs ich sie halten möchte. Wahrscheinlich bis zu einem Gewinn der Derivate von 50% - 75%. Das würde ausreichen.

Zu Öl habe ich ja schon einen Beitrag geschrieben. Der Faktor 4 ist bei einer volatilen Seitwärtsbewegung nachteilig, hier hätte sich eventuell ein geringerer Faktor angeboten. Nach dem starken Anstieg diese Woche habe ich bei rund $69 verkauft. Damit habe ich ca. 85% Gewinn gemacht, nicht schlecht. Bei einem erneuten Preisrutsch unter $50 würde ich wieder kaufen, allerdings nur mit Hebel 1 bis 2. 

Ziel sollte als Value Investor sein, den Spekulationsanteil so niedrig wie möglich zu halten. Diesem Grundsatz bin ich etwas entwischt. Faktorzertifikate die lange gehalten werden, können schleichend "an Wert verlieren", da die Volatilität in Kombination mit dem Faktor für einen langsamen Kursverlust, ohne Änderung des Basiswertes führen. Näheres dazu hier.

Ich hoffe also, dass die Börse endlich einbricht, damit ich die Short Derivate mit Gewinn auflösen kann. Warten wir ab. 

Viel Erfolg beim Investieren, nobody.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen